Teilnahmebedingungen

1.
Auslober des Wettbewerbs Sanierungspreis 2019 (nachfolgend: Wettbewerb) ist die Rudolf Müller Mediengruppe, Stolberger Str. 84, 50933 Köln (nachfolgend: „Auslober“).

2.
a. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Zimmerei-, Bauklempner-, Dachdecker-, Trockenbau und Ausbau-Unternehmen, Stuckateure, Betonbauer, Maurer, WKSB-Unternehmen sowie Betriebe des Holz- und Bautenschutzes. Dachdecker-Unternehmen jedoch nur, wenn sie Mitglied in einer deutschen Innung sind. Für die übrigen genannten Unternehmen besteht insoweit keine Teilnahmebeschränkung. Architekten sowie Bauherren sind nicht teilnahmeberichtigt.
b. Teilnehmer können sich nur mit Sanierungsprojekten aus den Bereichen Dachsanierung und Dachausbauten, Gebäudeaufstockung, konstruktiver Holzbau, An- und Umbauten, dem trockenen Innenausbau, der energetischen Sanierung der Gebäudehülle (Dach/Wand/Fassade/Sockel) sowie des Holz- und Bautenschutzes bewerben, die auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland realisiert und nach dem 31. Dezember 2016 sowie vor dem 31. Dezember 2018 fertig gestellt wurden.
Betriebe, die in den Bereichen Bauwerksabdichtung, Mauerwerkssanierung, Schimmelschadenbeseitigung, Holzschutz, Bautrocknung, Betoninstandsetzung und ähnlich tätig sind, werden gebeten, sich in der Kategorie Bauwerkserhaltung zu bewerben. Die Teilnehmer müssen sich bei Einreichung für eine der Kategorien Holz, Dach, Ausbau, Bauwerkserhaltung oder Metall entscheiden. Eine Einreichung in mehreren Kategorien ist nicht möglich.
c. Teilnehmer des vergangenen Sanierungspreises, die den Sanierungspreis nicht gewonnen haben, können sich EIN weiteres Mal mit demselben Projekt bewerben.

3.
Die Teilnahme ist im Zeitraum vom 01. März 2019 bis einschließlich 30. Juni 2019 im Internet unter der Domain www.sanierungspreis.de durch Verwendung des dort vom Auslober zur Verfügung gestellten Anmeldetools möglich.

4.
Der Auslober prüft die Teilnahmeunterlagen binnen zwei Werktagen nach Eingang auf deren Übereinstimmung mit seinen Vorgaben. Erfüllen die Teilnahmeunterlagen diese formalen Teilnahmevoraussetzungen, schaltet der Auslober die Teilnahme auf www.sanierungspreis.de frei. Bei Unklarheiten nimmt er Rücksprache mit dem Teilnehmer auf. Mit der Freischaltung wird der Teilnehmer zum Wettbewerb zugelassen.
Die Teilnahmeunterlagen, die online eingereicht werden können, bestehen idealerweise aus maximal fünf Fotos, Plänen oder Skizzen im JPG- oder PNG-Format, die das Sanierungsobjekt sinnvoll darstellen. Zusätzlich kann ein Text frei eingegeben werden, um das Objekt hinsichtlich der Bewertungskriterien (Innovation, Entwurfsqualität, Ausführungsqualität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit) sinnvoll zu beschreiben. Generell gilt: Je aussagekräftiger und informativer der Teilnahmetext ist, desto genauer kann sich die Jury einen Eindruck machen. Sollte nach Ansicht des Auslobers zusätzliches Material nötig sein, wird er sich mit dem Teilnehmer in Verbindung setzen. In diesem Fall sind die Teilnehmer gebeten, bei nachgereichten Fotos, Bildern, Skizzen und Plänen eine sinnvolle Auswahl von maximal 20 bis 25 Dateien zu treffen.

5.
Nach Ende der Einreichungsphase bewertet eine vom Auslober eingesetzte Fach-Jury die Einreichungen hinsichtlich der Kriterien Innovation, Entwurfsqualität, Ausführungsqualität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit und ermittelt einen Sieger pro Kategorie. Die Fach-Jury ist in ihrer Entscheidung frei. Bei einer Anzahl von Einreichungen kleiner 5 je Kategorie behält sich der Auslober vor, in dieser Kategorie keinen Preis zu vergeben. Die Preisverleihung (Trophäe und Urkunde) erfolgt im Rahmen einer Veranstaltung im Februar 2020. Ort und Zeitpunkt der Verleihung gibt der Auslober noch bekannt.

6.
Mit der Einreichung/dem Upload seiner Unterlagen erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass die eingereichten Unterlagen zum Zwecke der Berichterstattung über den Wettbewerb auch auszugsweise in eigenen Medien des Auslobers oder in Medien Dritter veröffentlicht, insbesondere abgedruckt und (erforderlichenfalls nach einer Digitalisierung) im Internet öffentlich zugänglich gemacht werden. Der Auslober ist außerdem berechtigt, die Unterlagen – auch teilweise – im Rahmen der Preisverleihung öffentlich vorzuführen. Der Teilnehmer versichert, über die vorgenannten Nutzungsrechte an den eingereichten Unterlagen zu verfügen und etwa erforderliche Einwilligungen Dritter (z.B. bei Abbildungen von Personen oder Gebäuden) eingeholt zu haben. Er stellt den Auslober insoweit von allen Ansprüchen Dritter vollumfänglich frei.

7.
Der Auslober gibt die vom Teilnehmer im Formularfeld „Bildquelle“ eingetragene Angabe als Urheberbezeichnung im Zusammenhang mit den eingereichten Fotos an. Der Teilnehmer versichert, dass die Angabe richtig ist. Er stellt den Auslober insoweit von allen Ansprüchen Dritter vollumfänglich frei.

8.
Die persönlichen Angaben des Teilnehmers werden vom Auslober zur Abwicklung des Wettbewerbs „Sanierungspreis 2019“ verarbeitet. Die Daten (Name, Firma, Ort) werden außerdem im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Wettbewerb und die Preisverleihung in den unter 6. genannten Medien veröffentlicht. Der Teilnehmer erklärt sich mit Einreichung seiner Teilnahme hiermit ausdrücklich einverstanden.

9.
Der Auslober übernimmt keine Haftung für eingereichte Unterlagen. Diese werden nicht zurückgesandt.
Per Upload eingereichte Unterlagen sowie vom Auslober digitalisierte und in das Internet eingestellte Unterlagen verbleiben ohne zeitliche Begrenzung auf der Internetseite www.sanierungspreis.de zum Zwecke der Berichterstattung und Archivierung.

10.
Für den Fall, dass während der Preisverleihung Bild- und/oder Tonaufnahmen durch den Auslober und/oder vom Auslober ermächtigte Dritte durchgeführt werden, erklärt sich der Teilnehmer mit seiner Teilnahme damit einverstanden, dass er eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen wird und die Aufzeichnungen seiner Person ohne Anspruch auf Vergütung in eigenen Medien des Auslober und Medien Dritter gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

11.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.